Zum Praxistest

mit den Produkten und allen Preisen

Infrarot - Technologie:

Die Sonne oder das Feuer sind natürliche Quellen der Infrarotstrahlung.

Die Sonne sendet unter anderem die gleichen langwelligen Infrarotstrahlen aus wie unsere Produkte und sorgt gleichermaßen für ein gesundes, behagliches und wohltuendes Wärmegefühl.

Diese Infrarotstahlen sind völlig unschädlich für Mensch und Tier, nicht zu verwechseln mit der UV- Strahlung, die in zu großer Dosierung zu Schäden der Haut führen kann.

Infrarotstrahlung wird direkt vom Körper aufgenommen. Die meisten werden den Effekt aus dem Winterurlaub kennen, es ist die gleiche Wirkung wie im winterlichen Hochgebirge, man kann trotz kalter Umgebungsluft die wohltuenden Sonnenstrahlen selbst ohne Bekleidung genießen.

Unsere Infrarot-Heizelemente senden Infrarotstrahlen aus, die nicht primär die Raumluft erwärmen, sondern alle Körper, die sich im Raum befinden. Boden, Wände, Decke, kurz alle Materialien nehmen die Wärmestrahlung direkt auf, erwärmen sich und geben ihrerseits wieder Wärmestrahlung ab.

Die Raumluft wir somit nur indirekt erwärmt, nur eben nicht durch einen konventionellen Heizkörper, sondern durch Strahlungs-Erwärmung durch Infrarot-Heizelemente.

Die geringere Erwärmung der Umgebungsluft hat den positiven Nebeneffekt, dass sich die relative Luftfeuchtigkeit nicht verändert.

Die relative Feuchtigkeit ist ein wichtiger Faktor für die Effizienz der Infrarotstrahlen und die Behaglichkeit.


waerme_infrarot

Ökologische Vorteile:

Die Infrarot- Heizelemente werden elektrisch betrieben und sind absolut wartungsfrei. Es wird weder ein Heizungsraum, Brenner, Kessel oder Kamin benötigt.

Es gibt keinerlei bewegliche Teile und somit eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer. Infrarotheizung erzeugt keine Abgase. Der Wirkungsgrad beträgt fast 100% verändert sich nicht. In Verbindung mit Ökostrom ist Infrarotheizung die denkbar sauberste Heizung.


Ökonomische Vorteile:

Die Anschaffungskosten für unsere Heizelemente sind denkbar günstig. Die Betriebskosten sind - im Vergleich mit herkömmlichen Heizsystemen und bei Verwendung von vergünstigtem Heizstrom deutlich niedriger.


Infrarot- Heizungen sind konkurrenzlos.

Gesundheitliche Aspekte

Wenn die Temperaturen sinken, draußen alles in ungemütlichen Nebel gehüllt ist, dann sehnen wir uns nicht nur nach wohliger Wärme. Körper und Seele brauchen sie dringend.

Wenige aber sind sich bewusst: Wärme ist nicht nur zum Wohlfühlen da. Sie liefert uns Energie und heilende Kräfte. Und sie ist eine Naturarznei.
Egal, ob man die ersten Anzeichen einer Erkältung spürt oder ob man nach einer langen Autofahrt oder nach stundenlangem Sitzen am Schreibtisch von Rücken- oder Kreuzschmerzen geplagt wird: Wärme ist die weitaus bessere Lösung als eine Schmerztablette. Und die Königin der Wärme-Therapie ist die Infrarot-Wärme-Behandlung fürs Gesundbleiben und fürs Gesundwerden.

Was ist nun das Besondere an Infrarot? Am besten lässt sich das am Beispiel unserer Sonne erklären. In den Sonnenstrahlen befindet sich ein hoher Anteil an Infrarot-Strahlen. Sie werden von uns Menschen nicht als Licht, sondern als Wärme wahrgenommen.
Man stellt sich an einem kalten Wintertag ins Freie. Solange keine Sonne scheint, frieren wir in der kalten Luft. Kaum aber sendet die Sonne ihre Strahlen zur Erde, wird uns in der Kälte draußen angenehm warm.

Infrarotstrahlung, die auf die Haut trifft, wird sofort in Wärme umgesetzt. Weil die Haut an dieser Stelle einen Wärmeanstieg verzeichnet, wird die Durchblutung der Haut stimuliert. Dadurch wird die Heilung von Narben, Verstauchungen, Prellungen oder Entzündungen beschleunigt. Auch die Regeneration nach dem Sport wird durch die Strahlung gefördert und die Muskulatur, insbesondere die Rückenmuskulatur entspannt. Durch die bessere Durchblutung wird zudem der Stoffwechsel und der Kreislauf angeregt. Wärmesuchende Menschen mit kalten Füßen und Händen finden aber ebenso Linderung wie Menschen mit chronischen Gelenkerkrankungen, Rheuma oder Bindegewebe-Muskelschmerzen. Aufgrund der trockenen Wärme ist die Strahlung sehr gut verträglich. Infrarotwärme unterstützt die Entschlackung des Körpers und Gifte werden ausgespült.


Infrarot Strahlung - steigert die Hautdurchblutung
- stärkt das Immunsystem
- regt den Stoffwechsel an
- ist sehr hygienisch, es entsteht kein Luftzug und damit
- keine Staubaufwirbelung
- wirkt entschlackend


Rheumapatienten reagieren auf fehlende Luftzirkulation und konstante Luftfeuchtigkeit sehr positiv und haben weniger Schmerzen. Asthmapatienten, profitieren ebenfalls von staubarmer Luft und stabiler Luftfeuchtigkeit. Auch Kontaktlinsenträger vertragen eine staubarme und konstante Feuchtigkeit besser.

 

Herkömmliche Technologie:waerme_normal

Meist nutz man fossile Brennstoffe wie Kohle, Gas, Öl oder auch Strom dazu, Wasser auf eine gewünschte Temperatur zu erhitzen.

Das erhitzte Wasser wird gelagert und bei Bedarf an einen Heizkörper, der die umliegende Luft erwärmen soll, abgegeben.

Die Raumluft gerät durch dieses Verfahren in Rotation: die heiße Luft strömt über dem Heizkörper nach oben, bewegt sich an der Decke entlang, fällt bei zunehmender Abkühlung an der gegenüberliegenden Wand herunter und strömt auf dem Fußboden wieder zurück in Richtung Heizkörper.

Ein Teil der investierten Energie kommt dann irgendwann einmal den Bewohnern der beheizten Räumlichkeiten zu Gute.

Hieraus ist ersichtlich dass diese herkömmliche Umwandlung der Energie nicht wirklich clever und effizient sein kann.

Die bisher gebräuchliche Art Strom zur Beheizung zu verwenden scheiterte an der Methode, die Energie durch Konvektionsheizungen umzusetzen. Deshalb haftet der Elektroheizung bis heute der Ruf an zu teuer und uneffektiv zu sein.

Nicht zuletzt wird es von den Hersteller- Lobbyisten erfolgreich verstanden die konventionellen Systeme den Verbrauchern als innovative und sparsame Technik darzustellen.