Harald Witte
Kirchweg 129
24558 Henstedt-Ulzburg

Internet: www.wahrheit-jetzt.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Harald Witte (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Ich gehöre keiner Partei, keiner Religion und auch keiner Sekte an. Ich bin kein Guru dem sie nachlaufen sollen. Sie können mir auch kein Geld spenden. Sie sollten nur das Richtige für sich tun(ohne Egoismus). Sich eigene Gedanken über die Lügen/Manipulation dieser Welt machen und es jedem erzählen damit die Welt ein Stückchen besser wird.

Aber denkt immer daran, das Böse dient nur dazu, damit wir das Gute erkennen !

Es ist durchaus denkbar - ja sogar wahrscheinlich - dass mir bei meinen Recherchen Fehler unterlaufen sind. Es ist jedoch lächerlich mir dieses vorzuwerfen. Denn eine Gesellschaft, die sich im Grunde einen "Scheißdreck" um diese Thematik kümmert, hat hier kein Recht Kritik zu üben. Wobei mir Anregungen, Informationen und Diskusionen immer willkommen sind.

Die Frage ist - überspitzt formuliert - nicht, wo ich selbst Fehler begangen habe, sondern warum ich faktisch der Einzige bin, der sich in dieser Intensität mit der Thematik befasst hat?

Glaubet den Lehrern nicht, glaubet den Büchern nicht, glaubet auch mir nicht - glaubet nur das,
was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch und anderen zum Wohle erkannt habt."
Buddha

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Auf Grund von politisch verblendeten Schwachköpfen, die mit irgendwelchen, noch schwachköpfigeren Gesinnungen auf sich aufmerksam machen wollen.
Ich möchte hier nicht nur noch einmal auf, auch meinen Grundsatz hinweisen:

Sondern vor allem möchte ich Euch Riesenarschlöchern und Schubladendenkern, die ihr herum rennt und versucht andere Menschen von irgendeiner Scheiße zu überzeugen die in Euren verpeilten Köpfen gärt, auch noch mal ganz klipp und klar sagen:

Ich bin ein Mensch, nichts weiter!

Ich bin kein Christ, kein Jude, kein Moslem, oder sonst was.
Ich bin auch kein Roter, Grüner, Brauner, oder Schwarzer. Kein Linker, kein Rechter und kein Befürworter einer erfundenen Richtung.

Ich bin ein Mensch!

Hinweis für Abmahnversuche

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-InhaberInnen selbst darf nicht ohne meine Zustimmung stattfinden.

Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Meine Kirche der Liebe

Einfach die Welt verändern, kleine Ideen mit großer Wirkung

"Es ist ermutigend zu sehen, wie viele Menschen in gleicher Richtung unterwegs sind, vereint im Denken und Empfinden. Dieser Prozess kann nicht aufgehalten werden.

 Dennoch braucht es mehr Menschen, Millionen wirklich, die gleichsam menschlich empfinden, denken und handeln, um ein Gegengewicht gegen die destruktiven Kräfte zu bilden.

Potentiale und Ressourcen, die seit Urzeiten dem gemeinen Eigentum und Erbe entwendet werden, verhindern das Entwickeln menschlicher Potenziale und damit das Vorantreiben der Lebens-Kultur in Einklang mit ihrer Umwelt. Eine der stärksten Kräfte in diesem Prozess fortwährender Zerstörung und Auslöschung - die eigene Spezies eingeschlossen - ist die Idee und Illusion der Überlegenheit.

Das kritische Wesen, das sich selbst reflektiert, das sich freiwillig in die Lebensgemeinschaft einfügt und das zum Allgemeinwohl beiträgt, erfährt sich mehr und mehr unterdrückt. Der Höhepunkt dieses Prozesses nennt sich heute gemeinhin "Moderne" oder "Globalisation", was nichts anderes ist als eine "Kultur des Nihilismus".

Die aktuelle Herausforderung für jeden kritischen Menschen liegt im Erklären und weiten Verbreiten dieser Realität und auch darin, vor allem angesichts der verschiedenen Bedrohungen durch die neuen Technologien und die fortwährende Verbreitung nuklearen Materials, nach Möglichkeit dazu beizutragen, Krieg und Terror zu beenden." - (Wolfgang Fischer)

Ich bin ein Geschöpf dieser Konsumgesellschaft - genau wie Sie. Und es sieht so aus, als wären wir keine Individuen mehr, sondern Sklaven, die es bloß gibt, damit sie mit Reklame bombardiert werden können und Produkte kaufen, unendlich viele und nutzlose Produkte.

Auch wenn ich ein Stück mehr von der Wahrheit erfahren habe, bin ich doch kein Stück besser als jeder Andere. Ich gehe nur bewußter mit mir und den Mitmenschen um. Ich lebe das Abenteuer “Leben” , welches ich mir selbst ausgesucht habe und mache Erfahrungen an einem eigenen Körper.

Ist die Welt noch zu retten?

Viele Institutionen haben, so wie auch ich, seit Jahren mit Demonstrationen, Aufrufen, Dokumentationen, E-Mails und großem, persönlichen Einsatz ETC versucht, gegen den Irrsinn hierzulande und in der Welt anzukämpfen. Viele hervorragende Autoren aus vielen Fachbereichen haben Bücher geschrieben und konnten präzise nachweisen, wo was falsch läuft und welche Konsequenzen dies haben wird. Das Ergebnis 0.

Hauptsächlich weil die meisten(ca.99%) Menschen zu Schmarotzern, Denunzianten, Angstbeißern und Betrügern verkommen sind.

Es scheint so, dass wir in Deutschland, in Europa und in der ganzen Welt die Wirkungen erdulden müssen, deren Ursachen wir selbst verschuldet haben. Zum Glück werden da keine Unterschiede gemacht, es wird jeden in irgendeiner Form treffen. Zu bedauern sind nachfolgende Generation, die an den Ursachen für Dieses Dilemma keine Schuld haben. Die „Gnade der späte(n)ren Geburt“ wird es nicht geben und kein Gott wird hier helfen. Wie heißt es: „Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens“. Und Albert Einstein soll auf die Frage, was für ihn Unendlichkeit bedeute, geantwortet haben: Die Dummheit der Menschheit sei für ihn unendlicher, als die des ganzen Weltalls. Dem ist nichts hinzu zufügen.

Weltverbesserer haben es schwer. Sie finden sich konfrontiert mit einer bewegungs- ja regungslosen Menschenmasse, die das Leben lethargisch hinnimmt, der Obrigkeit Frondienst leistet und gemeinhin den Gedanken an eine bessere Welt auf die Zeit nach dem körperlichen Tod verschiebt. Der Bauch ist satt, die Wohnung geheizt, der Strom kommt aus der Steckdose, die Ladenregale sind voll, Benzin fließt, und das allzeit präsente Fernsehen ersetzt dem braven Bürger abends das fehlende Abenteuer im realen Leben. Was will man mehr? Wozu also aufstehen und die Welt verbessern, wenn doch alles in Butter ist?

Drei Tage lang – damals im Herbst 2001 – war kurzzeitig alles anders. Da verspürten die Menschen reale Angst um ihren heimischen Herd, um ihre Existenz. Als sich dann jedoch abzeichnete, dass es zu keinem Weltkrieg kommen, sondern nur weit entfernte „Schurkenstaaten” treffen würde, ward die Welt alsbald wieder in bester rosaroter Ordnung. So viel zum Verantwortungsbewusstsein des gemeinen Standardmenschen.

Versucht man, seine Mitmenschen darauf aufmerksam zu machen, dass „etwas” in und auf der Welt geändert werden sollte, stößt man aus vorerwähntem Grund häufig nur auf ein unverständliches Kopfschütteln. „Was hatter denn, sooo schlimm ist’s doch nich”. Und „Was sollte denn ausgerechnet ich ändern können? Wozu überhaupt?” Und Sie, der Sie die Person anregen, werden mit der Vokabel „Unverbesserlicher Spinner” bedacht.
Es wird ihnen sogar die Freundschaft gekündigt wenn sie nicht aufhören die Welt verbessern zu wollen.

Diese Menschen sind keine Freunde und auch nie gewesen. Es sind Egoisten ohne Herz.

Viele rastlose Geister, die am Lauf der Welt etwas ändern wollen, landen daher bald selbst in Resignation, strecken das Gefieder und lassen sich mittreiben, werden wie die Welt, die sie einst ändern wollten: fernsehschauende Komsummarionetten mit Monatsgehalt, zufrieden angepasst an die bestehende Gesellschaft.

Und wenn man schon hilft, Dann nur um sein Gewissen zu beruhigen (Ich tue doch was für die Welt, ich spende.(aber immer darauf bedacht Gewinn dabei zu machen)

Warum sollte man ein so dummes, ignorantes und egoistisches Volk auch retten wollen!? Wenn die Wissenschaft ihnen nicht erzählt hätte das die Welt rund ist würden sie immer noch an die Erdscheibe glauben.

Und gerade deswegen ist es notwendig, ja meine Pflicht, zu Handeln.

Fragt mich nicht warum ich das tue, sondern fragt euch, warum ihr nichts tut!
Auch wenn die Masse mich davon abhalten will,(aus Angst und Unwissenheit)
Die Lügen müssen aufgedeckt werden, damit die Wahrheit regieren kann.

All unsere Lügen resultieren aus einem Grund, unser Geld(Zins)System.

Lest euch Diesen Artikel durch:
www.wahrheit-jetzt.de/html/todesursache_zins.html

Wenn ihr das verstanden habt, lest euch weitere Artikel auf meiner Seite durch und entscheidet welchen Beitrag IHR leisten könnt um etwas zu bewegen.

Es gibt viele Möglichkeiten etwas zu tun.
Es gehört nur Mut und sehr viel Liebe dazu.

Ich gebe uns nicht auf! NIE

Liebe Grüße
Harald

Mein Ziel ist die Selbstverwirklichung durch Wahrheit und Liebe.

Um dieses Ziel zu erreichen, führt mich mein Weg hinaus aus den undurchschaubaren Verstrickungen dieser Welt, in denen ich Illusion, Egoismus und Gewalt erkennen oder vermuten kann.

Mein Weg führt mich hin zur transparenten Wirklichkeit eines möglichst einfachen Lebens, wo ich die Schönheit und Wahrheit der Schöpfung betrachten und ihre Bedürfnisse verstehen kann.

Ich möchte nicht zurück in Undurchschaubarkeiten, falsche Abhängigkeiten und Gewalt, sondern immer nur weiter Richtung Wahrheit und Liebe, welche für mich die Wesensmerkmale des Göttlichen sind.

Ich erwarte auf meinem Weg nicht nur Sonnenschein und ebene Pfade, doch auf meinem Weg hin zum höchsten Ziel werde ich alle Unannehmlichkeiten und Hindernisse überwinden und mit immer größerer Zuversicht und mit gestärktem Willen daraus hervorgehen.

Wer Wahrheit und Liebe, ebenfalls als sein Lebensziel ansieht, ist mir als Weggefährte herzlich willkommen. Ich will mit ihm Zuversicht und Hoffnung, Leid und Rückschläge teilen und zusammen mit ihm noch schneller unser Ziel erreichen.

HARMONIE

Wenn man einen Hund und eine Katze am Schwanz zusammenbindet, dann hat man zwar in gewissem Sinn eine Einheit, aber noch lang keine Harmonie!

Für die HARMONIE jedoch, wird auch bestens gesorgt sein, denn deren Basis wiederum bildet das höchste GUT, das eine SEELE im illusorischen Drama der Materie erlangt – die SEHNSUCHT!

SEHNSUCHT hat ausschließlich etwas mit positiven Dingen zu tun und niemals etwas mit negativen Dingen.

Eine SEHNSUCHT nach negativen Dingen existiert nicht, denn diesen Part übernimmt die GIER! Im Gegensatz zur GIER, die ja das Bestreben hat, alles auf Wenige zu konzentrieren, ist das Bestreben der SEHNSUCHT die HARMONIE – also ein ausgeglichenes, liebevolles Miteinander. Und genau das ist es, was ein lebendiges, allmächtiges holographisches Gebilde aufblähen läßt – liebevolle, harmonische Vielfalt! Und so ist unsere wirkliche Heimat beschaffen, in der WIR ewig leben werden. Und jeder von UNS hat tatsächlich ALLMACHT, denn ALLMACHT, gebettet in liebevolle HARMONIE, sorgt für das absolute Maximum – für

EWIGE GLÜCKSELIGKEIT

Und sollte Ihnen in der ewigen Glückseligkeit tatsächlich das gesamte lebendige holographische Bildnis konzentriert in Form einer einzigen musizierenden und tanzenden Person begegnen, die sich GOTT nennt, und die plötzlich Demut und hingebungsvolles Dienen von IHNEN fordert, dann schauen SIE dieser Person tief in die Augen und fragen Sie nur:    warum?

Die Horizonte der Menschen sind verschieden. Bei manchen ist das Sichtfeld leider so eingeengt, dass es sich auf einen einzigen Punkt beschränkt. Diesen nennt man den Standpunkt. (Hugo Steinhaus)

Es ist leichter zu denken als zu fühlen -
leichter, Fehler zu machen, als das Richtige zu tun.
Es ist leichter zu kritisieren als zu verstehen -
leichter, Angst zu haben, als Mut.
Es ist leichter zu schlafen als zu leben -
leichter zu feilschen, als einfach zu geben.
Es ist leichter zu bleiben, was man geworden ist,
als zu werden, was man im Grunde ist."

Hans Kruppa

Wir müßen wieder lernen, wie einst, wieder Schöpfer zu werden !  Nicht Opfer !

Alle sprechen gleichsam von großen Veränderungen auf der Erde, ja sogar von gänzlichen Weltuntergängen als Strafgericht Gottes, - die Schlacht von Armaggedon zwischen Gut und Böse.
Und tatsächlich häufen sich Meldungen über etwaige Naturkatastrophen: Erdbeben, Vulkanausbrüche, Unwetter, Überschwemmungen, Eisschmelze der Pole, Ozonloch, Kometen ..., - das Ende aller Zeiten, oder Umbruch für ein neues Zeitalter ?
Abschließend der ganzen Weltuntergangstheorien kann man folgende Betrachtung überdenken: Unser Planet Erde ist ein lebender Organismus der sich zunehmend gegen den Bazillus Mensch zur Wehr setzt!
Anstatt in Einklang und Harmonie mit der Natur zu leben, sind wir wider besseren Wissens geradezu neurotisch beflissen, mit fast Allem was wir tun, unsere Heimat, unser eigenes Zuhause, unsere Mutter Erde zu verletzen und zu zerstören: Autos, Treibhausgase, Industrieschmutz, Plastik, Abholzung der Regenwälder, Atomenergie..., wir haben wahrscheinlich überhaupt keine Vorstellung davon, inwieweit wir unsere nähere kosmische Nachbarschaft in Mitleidenschaft ziehen! Im Universum ist soviel Energie existent, dass es der falsche Weg ist, riesige Kraftwerke zu bauen, um noch mehr Energie zu erzeugen. Vielmehr sollte man Technologien entwickeln, um sich die natürlich vorhandenen Energien nutzbar zu machen.
Eine Zivilisation die auf den Mond und wieder zurück fliegen kann, wird doch wohl in der Lage sein, naturverträgliche Technologien zu entwickeln.
Aber wahrscheinlich würden dann gewisse Kreise z. B. der Ölindustrie ihrer Absatzmärkte beraubt, und so wird eben jene Öl-Lobby wirksame Alternativtechniken zu verhindern wissen.
Und genau DAS ist das perverse an unserer Zivilisation: diese Gesellschaft baut sich nur auf Geld auf!
Und deshalb kann das der richtige Weg nicht sein. Wir müssen lernen, unsere Denkstruktur mehr vom Materialismus abzuwenden !
Ein Umdenken findet zwar in den letzten Jahren statt, aber zu langsam, es ist fast schon zu spät!
Und so, wie man die Erde als lebenden Organismus betrachten muss, kann man das ganze Universum als lebenden Organismus verstehen. Denn was macht das Universum nach gängiger Astronomie: es verändert sich ständig, es bewegt sich, es expandiert - wächst also; es entwickelt sich genauso, wie ein humanoider Organismus.
Vielleicht sind wir Alle - unsere Erde, unser Sonnensystem, ja die gesamte Galaxis, nur ein kleiner Teil einer Zelle in einem für uns gewaltigen Organismus, dem wir den Namen Universum gegeben haben.
Und so betrachtet stört der Mensch mit dem, was er derzeit tut, das innere Gleichgewicht dieses Organismus.
Uns Menschen bringt ein noch so kleines physisches Problem aus dem Gleichgewicht und wir finden unsere (seelische) Ruhe, unser inneres Gleichgewicht erst zurück, wenn dieses kleine physische Problem beseitigt ist. Und nicht anders ergeht es dem riesigen Organismus Universum.
Wenn wir es nicht lernen, in Harmonie mit der Natur, mit der Umwelt, mit unserer Mutter Erde zu leben und somit die Ordnung der universalen Kräfte - das innere Gleichgewicht des Universums - wieder herzustellen, wird diese unsere Zivilisation untergehen, wie vielleicht schon andere Zivilisationen vor unserer Zeit (Atlantis, Mu, Sodom und Gomorrha)! Alles ist eine Frage des Bewusstseins.
Wir müssen an den nächsten Schritten der Evolution unseres Bewusstseins arbeiten, - hin zu einem mehr multidimensionalen Verständnis !

Göttlicher Schutz

Als wichtigste Lektion teilt uns die apokalyptische Offenbarung mit, daß wir das Negative nicht bekämpfen, sondern daß wir uns dem Negativen widersetzen sollen. Wer die destruktiven heuchlerischen Mächte haßt oder vor ihnen Angst hat, verbindet sich feinstofflich mit diesen Einflüssen.

Das einzig wirklich Wichtige ist unser Bewußtsein. Das Bewußtsein bestimmt die Frequenz, in der wir uns befinden. Wenn das Bewußtsein göttlich genug ist, kann man sogar die physische Materie beeinflussen, so sehr, daß sogar eine Flut- oder Feuerwelle uns nichts antun kann. Das Bewußtsein wird heute sehr unterschätzt. Wir sollten erkennen, daß der Faktor Bewußtsein auch eine physikalische Rolle spielt — schließlich geht die ganze Schöpfung aus Bewußtsein hervor.

Das Bewußtsein ist nicht ein Produkt von Materie, sondern Materie und alle materiellen Formen sind Produkte des Bewußtseins. Wenn wir das verstehen, erkennen wir auch, wie Bewußtsein Materie beeinflußt. Und wenn das Bewußtsein hochfrequent genug ist, sind wir empfänglich für andere Schwingungen, die uns sogar physisch in eine andere Schwingung bringen können.

Nachdem ich mich Jahrelang durch Bücher, Internet und andere Lektüre gekämpft habe, war es mir bestimmt meine Wahrheit zu erkennen und mich (meine Seele) zu sehen.

Jetzt weiss ich(meine Seele), wir sind an nichts Schuld, an absolut gar nichts.

Nicht einmal die Illuminaten, denn auch sie werden gelenkt !

Begegnen wir ihnen mit Liebe, sie brauchen sie nötiger als jeder andere !